Mittwoch, 26. April 2017

Ein neues Beet entsteht!

 Die Saat geht auf! Einfache und kostenlose Saat Behälter sind: halbe Klorollen, Eierschachteln ,von denen ich den Deckel ab getrennt habe, Trinkbecher  und Plastiktöpfchen von gekauften Frühlings blühern.
Ringelblume in drei Sorten, Stock -Rosen, Zinnien, Basilikum, Salat Rauke, Stielmus,Lavendel,Kardamon.
 Eierpappe und Klorolle:
Alles lässt sich gut vorziehen. Natürlich drin auf der Fensterbank.das macht Spaß,
********************************
Hier war vorher ein Kompost-Berg.
Wertvolles Rohmaterial für das Hügelbeet.
Das grobe Material habe ich nach unten befördert ,und die feine ,gute Komposterde nach oben.
Vorher habe ich den Staudenschnitt und Zweige aus der letzten Dekade(...)
zwischen gelagert.Im Hintergrund der Holunderstubben musste leider weichen,da er direkt mit seinen Wurzeln an der Schuppenmauer stand.
Im Vordergrund steht eins von zwei Hochbeeten,in denen Kräuter wachsen.
 Zitronenmelisse war schon da,genauso eine Stockrose.
Schaut HIER für weitere nachhaltige Ideen...
Und HIER

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    mit einem Hochbeet liebäugeln wir auch, konnten uns bis jetzt aber nicht dazu durchringen, wir haben auch noch nicht so viel gesammelt, was wir da rein tun könnten. Deine selbst gezogenen Pflanzen sehen richtig gut aus.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes, langes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Noch viel Spaß beim Ein-und Umtopfen. :-)
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja!

    Eierbecher habe ich auch schon einmal verwendet, allerdings hatte ich mit der Zeit das Problem, dass die Pflanzen zu wenig Feuchtigkeit bekommen haben, weil scheinbar zu wenig Erde drin war. Vielleicht habe ich sie auch zu spät umgesetzt, das könnte auch sein.

    Ich finde es großartig, dass Du Deinen Müll dafür nutzt statt teure und vermutlich in Plastik verpackte Saatbecher zu kaufen.

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen