Mittwoch, 17. Juni 2015

Fahrrad Sternfahrt Zweiter Teil #Berlin

Stau auf der Autobahnauffahrt A100 Richtung Berlin Charlottenburg.
Aber mit Radfahrern.(Hier die ADFC Seite)
Rauf auf die Autobahn mit dem Rad,wer will das nicht auch mal ?
Und dann auch noch die Avus,ehemalige Rennstrecke ,die 8,3 km in 2,4 Minuten Streckenrekord.1959.
 Heute lassen wir es gemütlicher angehen,sonst fliegt mir noch der Hut weg.
Auffahrt am südlichen Ende Richtung Funkturm.Also Richtung Berlin Mitte.
Kuriose,alte,schicke,moderne oder total abgenutzte Fahrräder überholen mich.
Auch Mr.Wichtig war da.
 Vorbildliche Mülltrenner...
Und dieser kleine Raser,der sich nicht an Tempo 100 halten wollte,hat mich überholt.
Rechts.
Auf der Autobahn.
Der Schulterblick ist allerdings schon vorbildlich.

 Hier mussten alle die Autobahn wieder verlassen:an der Nordkurve der Avus.
Funkturm und ICC .
Auf den Großen Stern Berlin mit der Siegessäule zu.
Genannt die Gold-Else.
Hier wird`s wieder voll,das Feld trifft auf die Fahrradströme aus anderen Richtungen.
Es sind 19 Routen mit über 1000 km Länge. 
Am Tiergarten vorbei, die Straße des 17. Juni geradeaus,die genau auf
das Brandenburger Tor zuführt.
 Eine rasende Zigarre wirft schon mal den Bremsfallschirm aus :
da sind alle schon im Ziel angekommen.Ein Blick zurück auf die Siegessäule.
 Am Brandenburger Tor wartet das große Umweltfestival ;ganz ohne Fahrräder.
1,2 Millionen Kilometer sind alle zusammen gefahren heute.
120000 Fahrradfahrer.
Das waren in den Jahren zuvor schon mal mehr,also Leute ,nächstes Jahr ist die 40ste Veranstaltung !
Das macht Spaß und Muskelkater! Aber ihr dürft mal über die Autobahn radeln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen